Shop

Index

Einkaufswagen öffnen

Einkaufswagen schließen

0
Andreas Murkudis

Projekte

Antike Kaschmirschals aus der Sammlung Frank Ames

Indische und Französische Kaschmirschals aus dem 19. Jahrhundert schmücken die Wände der Potsdamer Straße 77. Sie stammen aus der Sammlung Frank Ames, Wissenschaftler und Experte für antike Textilien aus Indien. Die Ausstellung läuft bis Ende Oktober 2021.

Andreas Murkudis
Andreas Murkudis

Im Rahmen der Berlin Art Week (15.-19.09.21) und anlässlich des bevorstehenden 20-jährigen Bestehens von ANDREAS MURKUDIS Anfang 2022 zeigt der Berliner multibrand Store eine Auswahl seltener Kaschmirschals aus dem 19. Jahrhundert. Aus der Privatsammlung von Frank Ames – Experte für antike Textilien aus Indien und Europa – hat Andreas Murkudis fünfzehn aufwendig verarbeitete Editionen ausgewählt. Auf Holzstangen montiert, hingen fünf dieser historischen Schals an den Wänden der Potsdamer Straße 77 – einer von drei Stores, die der Design-Experte auf der Berliner Potsdamer Straße betreibt. Ein sechster Schal lag im Schaufenster. Alle standen zum Verkauf. Die Ausstellungseröffnung fand am 16. September von 18 bis 21 Uhr statt.  Die hochwertigen Schals bestückten bis Ende Oktober 2021 die Wände des Galerie-ähnlichen Space.  

Diese Ausstellung kennzeichnet eine wichtige Veränderung in der Struktur des ANDREAS MURKUDIS Universum. Zum 20-jährigen Jubiläum von ANDREAS MURKUDIS Anfang 2022 avisiert Murkudis eine Umstrukturierung seiner Filialen. Der Mode-Schwerpunkt im Hauptgeschäft – ANDREAS MURKUDIS 81 – bleibt bestehen, wird aber durch ein deutlich größeres Möbelsortiment ergänzt. Das Möbelgeschäft – ANDREAS MURKUDIS 98 – wurde in eine Quasi-Wohnung umgewandelt, die komplett mit e15-Produkten ausgestattet ist. Diese Monoausstellung läuft bis Mai 2022. ANDREAS MURKUDIS 77 wird zukünftig ein Raum in dem Andreas Murkudis ein Thema oder eine Marke, die ihn besonders begeistert, in der Tiefe zu präsentieren – wie zum Beispiel mit dieser antiken Kaschmir-Schal-Ausstellung. 

Andreas Murkudis

Ein Artikel zu der Ausstellung erschien am 25. September 2021 in der Berliner Zeitung, geschrieben von der Chefredakteurin Margit J. Mayer.

Fotograf aller Fotos: Torben Hoeke

210505 MIII 0085

Projekte

"A PERFECT MOMENT, Captured" – DRIES VAN NOTEN bei ANDREAS MURKUDIS

Psychedelischer Film und Fotografie treffen auf DRIES VAN NOTEN Entwürfe – zu sehen und zu kaufen im Store 81.