Shop

Index

Einkaufswagen öffnen

Einkaufswagen schließen

0

Reportage

New Wave aus Japan

Junge japanische Labels treffen bei Andreas Murkudis auf Design-Institutionen von Yohji Yamamoto bis Issey Miyake.

Tokyo By Andreas Murkudis Architecture Inspiration1
Processed With VSCOcam With A6 Preset

Andreas Murkudis ist fasziniert von der Kultur Japans. Auf seinen Reisen nach Tokio überrascht ihn die Architektur der Stadt mit ihren wimmelnden Straßen und kleinen abgelegenen Gassen immer wieder aufs Neue. Mit seiner Kamera hält er Tokioter Appartements, traditionelle Bauwerke und futuristische Architektur fest. Die Stadt ist Keimzelle einer Vielzahl junger Modedesigner. Ein Besuch in ihrem Studio ist fester Bestandteil von Andreas’ Japanreisen.

Eine langjährige Beziehung pflegt Andreas Murkudis zu den Designern Yohji Yamamoto und Issey Miyake, die als Pioniere der japanischen Designkultur gelten. Neues kommt von unbekannteren Namen wie Jean Genie & Hungry Freaks, Daddy, die für dekonstruierten Boho stehen, Keiko Onose, Cyclas, Pas de Calais und dem von Mitsuru Nishizaki, einem Lehrling Yamamotos, geführten Label Ujoh. Als aufstrebende Herrenmarke gilt Kolor. Die „New New Wave“ aus Japan steht in voller Blüte. Die Faszination für Japan auch.

Processed With VSCOcam With A6 Preset

Andreas ist ständig unterwegs – seinen speziellen Blick für Details immer dabei. So auch auf seiner letzten Japanreise, auf der er einige der spannendsten aufstrebenden Designer traf. Während seiner Spaziergänge durch die Stadt fing er eine ganze Reihe eigenwilliger architektonischer Details ein.

„Tokio war lange Zeit Keimzelle für radikal neues Design“

AM Final Logo Context

Projekte

A für Andreas... M für Murkudis

Norwegens renommierter zeitgenössischer Künstler Olav Christopher Jenssen entwirft das neue Andreas-Murkudis-Logo.